Donnerstag, 22. Juni 2017

Olivenblattöl - grün, geschmackvoll, gesund!

Der gesundheitliche Nutzen unserer Oliven, aus denen auch das leckere Basisöl für unsere Aromaöle gepresst wird, ist bekannt. Doch kennen Sie schon die Heilkraft der Olivenblätter?

Für asfar Olivenblätteröl werden über einen längeren Zeitraum die getrockneten Blätter des Olivenbaumes in bestes natives Olivenöl extra eingelegt. So gehen die Eigenschaften der Blätter in das Olivenöl über.

Das Wirkspektrum von Oleuropein-Verbindungen

Die Inhaltsstoffe der Olivenblätter sind dieselben, die auch in wesentlich geringeren Mengen im Olivenöl stecken und diesem seinen typischen Geschmack verleihen. Es ist vor allem die etwas bitter schmeckende Substanz
- Oleuropein sowie
- phenolische Verbindungen
(Hydroxytyrosol, Kaffeesäure),
- organische Säuren und
- sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide (Olivin, Rutin, Hesperidin, Quercetin).
Oleuropein ist dabei am stärksten vertreten.

Siehe: https://www.researchgate.net/publication/237822658_Olea_europaea_L_Olive_tree

Unter- und Oberseite eines Olivenblattes

Olivenbaumblätter sind auch von ihrer Struktur her einzigartig. Ihr besonderes Merkmal sind bei den einfach gestielten, fast ledrigen Blättern die oberseitige blaugrüne Färbung und auf der Unterseite ihr silbergrauer Glanz. Die Farbe der Blattunterseite kommt durch einen dichten Filz von sternförmig wachsenden Schuppenhaaren zustande (auch Schildhaare genannt).

Die silbergrauen Schuppenhaare auf der Blattunterseite

Die Schuppenhaare haben eine ganz bestimmte Aufgabe. Sie schützen nicht nur den Baum vor dem Austrocknen, sondern fangen mit ihren Haaren das vom Stamm und vom Boden austretende, verdunstende Wasser auf und fügen dieses dem Laub erneut zu. Die mikroskopisch kleinen Haare an der Unterseite der Blätter absorbieren auch die schädlichen ultravioletten Strahlen (UV-B) und schützen dadurch das für die Fotosynthese zuständige Blattgewebe. Bei direkter Strahlung sind sie in der Lage, bis zu 20% der Sonnenstrahlen zu reflektieren. Die folgende Abbildung stammt aus dem Buch "Rahfeld, Mikroskopischer Farbatlas pflanzlicher Drogen":

Makro- und Mikroskopische Merkmale von Olivenblättern

Getrocknete Olivenblätter duften grasig, nach frisch gemähtem Heu und ganz schwach nach Grünem Tee. Auch diese geschmacklichen Eigenschaften geben sie an das kaltgepresste Olivenöl weiter in das sie für mehrere Monate eingelegt werden. Kenner schätzen das durch die Mazeration entstehende charakteristische Aroma und den typischen Geschmack von asfar Olivenblätteröl.

Für unser Olivenblätteröl werden ausschließlich
 ARVE® Olivenblätterteeblätter verwendet


Weitere Informationen zum Thema Olivenblätter finden Sie auch im neuen Internet-Blog olivenblaettertee.wordpress.com
Dort werden vor allem auch unterschiedliche Arten der Verwendung und Weiterverarbeitung von Olivenblättern zum Kochen vorgestellt.

asfar® Olivenblätteröl bestellen und kaufen

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Empfehlungen auf unserer Internetseite zum einen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, zum anderen auf dem reichhaltigen Erfahrungsschatz der Volksmedizin beruhen. Bedenken Sie jedoch, dass Heil- und Gesundheitsöle nicht den Arzt ersetzen.
Bei lang anhaltenden oder chronischen Beschwerden sollte immer unbedingt der Rat des Hausarztes eingeholt werden. Indikationen während der Schwangerschaft, bei Kindern und Säuglingen bedürfen immer besonderer Sorgfalt.

1 Kommentar:

  1. Wir empfehlen alle ASFAR Produkte – natürlich ganz besonders dieses neue, mit unseren Olivenblättern angesetzte, ASFAR Olivenblätteröl – es schmeckt wirklich ausgezeichnet!

    AntwortenLöschen